LIUHE BAFA

LIUHE BAFA ist auch heute noch eine Rarität.

Es ist auch
für sehr erfahrene Kampfkünstler und Sportler geeignet, die ihre Bewegungsabläufe effizienter gestalten möchten.

Ein paar Worte zur Geschichte

Histrorie

LIUHE BAFA wird auch als Taiji der 6 Harmonien (Liuhe Bafa– 6 Harmonien / 8 Methoden, auch als Wasserstilboxen“) bezeichnet und wurde erst in den späten 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Shanghai und Nanjing vom Großmeister Wu Yihui öffentlich unterrichtet.

Davor wurde es innerhalb von kleinen, kaum bekannten daoistischen Gemeinschaften über viele Jahrhunderte nur an die besten Schüler/innen weitergegeben. Es wurde vor der breiten Öffentlichkeit geheim gehalten

[collapse]

Liuhe Bafa in Deutschland

Bei uns in Deutschland ist es kaum bekannt, gilt es sogar im Mutterland selbst als Rarität. im Gegensatz zu dem bekannteren Taijiquan, Baguazhang und Xingyiquan.

Diese Kampfkunst genießt unter den Kennern und Praktikern der inneren Stile innerhalb und außerhalb Chinas sein sehr hohes Ansehen.

Es heißt, daß es dem Übenden ein tieferes Verständnis und einen erweiterten Zugriff auf ggfs. schon vorhandene Kenntnisse anderer Kampfkunststile verschafft.

Erweitere Dein Spektrum!

[collapse]

Kurszeit

Montag von 21.00 Uhr – 22.00 Uhr

[collapse]

Der gesundheitsfördernde und erhaltende Aspekt ist laut der Aussagen von Übenden enorm.

Gerade die Zivilisiationserkrankungen, wie zu Beispiele Rückenschmerzen finden nach glaubhaften Aussagen der Praktizierenden Linderung, ja sogar Heilung.

Aussagen eines Übenden

Nach einem Motoradunfall und daraus folgender Behinderung die bis zur Vererentung führte, begann ich mit Liuhebafa. Mein Bewegungsaparat erholt sich stetig, starke Schmerzmittel habe ich durch die Übungen ersetzt. Das „laufen“ der Form wirkt sich sehr positiv auf mein mentales Gleichgewicht aus und steigert meine Konzentrationsfähigkeit. Meine Fähikgeit zur Selbstverteidigung ist gestiegen!“ Bernd aus Du

[collapse]